Requested URL:
POST_VARS:
Array ( )
GET_VARS:
Array ( [action] => getFullContent4Item [kopf] => 1 [inh_id] => 30719 [KAT_ID] => 1230 [show] => all [ii_prae] => [m] => [q] => Schnellsuche )
SeitenanfangBundesweites Modellprojekt startet in Sachsen-Anhalt
Neues Programm soll MINT-Fächer mit gesellschaftlichem Engagement verknüpfen/Auftaktveranstaltung in Magdeburg

Kultusministerium - Pressemitteilung Nr.: 024/15

Magdeburg, den 26. Februar 2015

 

Wie lässt sich Wertevermittlung auch im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht einbinden? Wie können Schülerinnen und Schüler Verantwortungsbewusstsein für Natur und Umwelt entwickeln und wie wird die gesellschaftliche Relevanz von Naturwissenschaften und Technik erlebbar? Diesen Fragen soll sich ein bundesweites Modellprojekt zuwenden, das jetzt in Sachsen-Anhalt an den Start geht. Zur Auftaktveranstaltung am 27. Februar wird auch Kultusstaatsekretär Dr. Jan Hofmann erwartet, der ein Grußwort hält.

 

„Dass Sachsen-Anhalt als Modellregion ausgewählt worden ist, betrachten wir als eine große Auszeichnung für alle, die sich in unserem Land an den Schulen, im Landesinstitut und in der Freiwilligenagentur für das Programm ‚Service-Learning – Lernen durch Engagement‘ stark machen und damit eine Grundlage geschaffen haben, an das das Modellprojekt im MINT-Bereich jetzt anknüpfen kann“, so Hofmann. Zudem zeige es die Wertschätzung, die die MINT-Fächer in Sachsen-Anhalt genießen. „Hier konnten wir beim letzten Ländervergleich unsere Stärken deutlich unter Beweis stellen.“ Das Ziel des Projektes, Wertbindung auch im Unterricht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik mit einfließen zu lassen, sei für die schulische Bildung sowie die Vorbereitung auf das Berufsleben ein weiterer wichtiger Ansatz.

 

Was:    Auftaktveranstaltung „Service-Learning in MINT-Fächern“

Wann: 27. Februar, 17 Uhr

Wo:     Gesellschaftshaus Magdeburg, Schönebecker Str. 129

 

Das Projekt „Service-Learning in den MINT-Fächern“ ist ein Kooperationsprojekt der Siemens Stiftung und der Freudenberg Stiftung in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur Halle-Saalkreis e.V. Das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt unterstützt das Projekt.

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
27.02.2015
24.08.2015
Autor/Rechteinhaber: Pressestelle des Kultusministeriums
Eingestellt am:
Stand vom
27.02.2015
24.08.2015
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Pressestelle des Kultusministeriums auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=1230#art30719)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor