· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikAktuelles
ZurückFlüchtlinge in Deutschland - Bildungsaspekte im Fokus
Ein Dossier auf dem deutschen Bildungsserver informiert über grundlegende Asylfragen zu Kita, Schule, Ausbildung und Arbeitsmarktzugang, Studium, Sozialarbeit und Fortbildung.

 

Die Anzahl der Menschen, die in Deutschland Zuflucht suchen, ist in diesem Jahr deutlich angestiegen. Die meisten Flüchtlinge sind relativ jung, viele davon Kinder oder Jugendliche. Nicht zuletzt deshalb sind - neben den aufenthaltsrechtlichen Regelungen und konkreten Fragen der Unterbringung und Versorgung - die Möglichkeiten ihrer Integration ins Bildungssystem, aber auch Initiativen der informellen Bildung von zentraler Bedeutung für ihre weitere Zukunft in Deutschland. Dieses Dossier auf dem deutschen Bildungsserver

 (http://www.bildungsserver.de/Fluechtlinge-in-Deutschland-Bildungsaspekte-im-Fokus-11422.html#) legt daher seinen Schwerpunkt auf verschiedene, die Bildung von Flüchtlingen betreffende Aspekte.  Lesen Sie mehr>>

Flickr_Fl_chtling_ist_kein_Beruf_neu_ausschnitt.jpg
"Flüchtling ist kein Beruf. Berlin (Ausschnitt)" von Jorge Díaz / Lizenz: CC BY-SA 3.0
[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Hendrik BerenbruchEingestellt am:
Stand vom:
03.09.2015
01.03.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
03.09.2015
01.03.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Hendrik Berenbruch auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6999#art32419)
Lizenzangaben der eingebundenen Medien
"Flüchtling ist kein Beruf. Berlin (Ausschnitt)" von Jorge Díaz /Lizenz: CC BY-SA 3.0
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückDemokratie leben und lernen - Die Juniorwahl 2017 in Sachsen-Anhalt: Vorbereitungsveranstaltung für Lehrkräfte
Die Juniorwahl gehört in der Bundesrepublik zu den inzwischen fest etablierten Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler, politisches Handeln in authentischen Kontexten simulieren zu können, so auch wieder vor der Bundestagswahl im Herbst 2017. Zur Vorbereitung findet für Lehrkräfte am 14.6.2017 in Halle einer Fortbildung statt.

 

 

Juniorwahl.jpg

 

Die Juniorwahl - das ist Üben und Erleben von Demokratie in der unmittelbaren Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern. Es ist ein praxisorientiertes Konzept zur politischen Bildung, welches eine reale Anforderungssituationen für politisches Handeln schafft, in der Schülerinnen und Schüler in der Rolle der Wähler, aber auch der Wahlorganisatoren simulativ aktiv werden können. Das Projekt steht auf zwei Hauptsäulen: dem Unterricht und dem Wahlakt. Zum einen sind es die Lehrerinnen und Lehrer, die das Thema Wahlen unter Berücksichtigung realer aktueller Gegebenheiten  im Unterricht behandeln, zum anderen sind es die Schülerinnen und Schüler, die den Wahlakt selbst organisieren und realisieren. Etwa einen Monat begleitet dieses Projekt die Schülerinnen und Schüler, für welches den Lehrenden zahlreiche spezielle handlungs- und produktorientierte Unterrichtsvorschläge zum Thema "Wahlen und Demokratie" als Anregung und Ergänzung zu ihrem Unterricht zur Verfügung gestellt werden.

 

In dieser  am 14. Juni 2017 im LISA in Halle stattfindenden Veranstaltung für Lehrinnen und Lehrer sollen einerseits die aktuellen didaktischen Begleitmaterialien und der Wahl-O-Mat vorgestellt, andererseits die Vorbereitung und Durchführung des Wahlaktes besprochen werden.

 

Interessierte Lehrkräfte melden sich bitte zeitnah beim Fortbildungsportal elTIS-online

( https://eltis-online.de) mit der Kursnummer 16L211005 an.

 

Diese Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit  Kumulus e. V. durchgeführt.

 

 

pdf.gif       Ablaufplan.pdf

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Ralf LangerEingestellt am:
Stand vom:
15.05.2017
18.05.2017
Autor/Rechteinhaber: Ralf Langer
Eingestellt am:
Stand vom
15.05.2017
18.05.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Ralf Langer auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6999#art35871)
Lizenzangaben der eingebundenen Medien
"Juniorwahl" von Kumulus e. V. /Lizenz: CC BY-NC 3.0
"Ablaufplan" von Ralf Langer /Lizenz: CC BY-SA 3.0
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: Aktuelles

Die Seite wird betreut von: Frau Andrea Neubauer
Kontakt: Telefon: +49 (0)345 2042 264
  E-Mail: andrea.neubauer@lisa.mb.sachsen-anhalt.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Impressum | Bildungsserver | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de