· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikArbeitsschutz und Gesundheitsmanagement
Seitenanfang

 

 

"Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur die Abwesenheit von Krankheit und Gebrechen.“

Weltgesundheitsorganisation (WHO)

 

In diesem Bereich soll die Gesundheit der Lehrkräfte, der pädagogischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie die der Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst im Mittelpunkt stehen.

 

Jeder kann selbst viel für seine Gesundheit tun.

 

 

Arbeiten Sie mit den Daten aus der "Umfrage Lehrkräftegesundheit Sachsen-Anhalt"

Damit Maßnahmen zur Erhaltung der Lehrkräftegesundheit adressatengerechter konzipiert und durchgeführt werden können, wurde Anfang 2013 eine Online-Befragung zur Lehrkräftegesundheit an allen öffentlichen Schulen des Landes Sachsen-Anhalt durchgeführt. Im Juni 2013 haben alle Schulen auf dem Postweg eine Broschüre mit dem Titel „Empfehlungen für Schulen zum Umgang mit den Ergebnissen der landesweiten Umfrage Lehrkräftegesundheit Sachsen-Anhalt“ erhalten. Sie unterstützt bei der Inter­pre­ta­tion der Befragungsergebnisse (schulformbezogene und einzelschulbezogene Ergebnisse) und zeigt ein­en mög­lich­en Weg, wie die Ergebnisse für den Aufbau eines schulischen Gesund­heits­ma­nage­ments genutzt werden können.

 

Nutzen Sie Fortbildungsangebote

Werden Sie vom Betroffenen zum Beteiligten. Jeder kann selbst viel für seine Gesundheit tun. Konzepte dafür können Fortbildungen vermitteln.

Zu den Anregungen und Angeboten

 

Machen Sie sich mit BEM vertraut - wenn es um Ihre Wiedereingliederung nach langer Krankheit geht

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) für das Landespersonal dient dazu, die Arbeitsfähigkeit und Gesundheit der Landesbediensteten im Schulbereich zu erhalten und zu fördern, den Beschäftigten nach längerer Krankheit die Möglichkeit der Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess zu geben und erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen.

Informieren Sie sich hier zum BEM.

 

Holen Sie sich Unterstützung vom arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Dienst am Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

 

Die medical airport service GmbH (medical) hat seit dem 1.11.2013 die arbeitsmedizinische und sicherheits-technische Betreuung aller öffentlichen Schulen in Sachsen-Anhalt im Auftrag des Kultusministeriums übernommen.

Die medical bietet für alle Schulen und Lehrkräfte Beratung und Unterstützung, um gesunde und sichere Arbeits-, Lern- und Lebenswelten in Schulen zu fördern. mehr>>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Solveig RadinsEingestellt am:
Stand vom:
15.05.2012
03.01.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
15.05.2012
03.01.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Solveig Radins auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=11378#art20157)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement

Die Seite wird betreut von: Frau Kathrin Quenzler
Kontakt: Telefon: +49 (0)345 2042-255
  E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Impressum | Bildungsserver | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de