[Home 0] [Fächer / Lernfelder 1] [Prüfungen / Zentrale Leistungserhebungen 2] [Lehrpläne / Rahmenrichtlinien 3] [Lehrerausbildung / Lehramtsprüfungen 4] [Lehrerfort- und -weiterbildung 5] [Schule 6] [Themen 7] [Bildungsland 8] [emuTUBE 9] [Medienberatung 10] [Support 11] 

Position:
Prüfungen / Zentrale Leistungserhebungen
Prüfungen / Zentrale Leistungserhebungen
[Schriftliche Abiturprüfung a]
[Schriftliche Abschlussprüfung - Realschulabschluss b]
[Besondere Leistungsfeststellung - qualifizierter Hauptschulabschluss c]
[KMK-Bildungsstandards d]
[Einheitliche Prüfungsanforderungen (EPA) e]
[Zentrale Klassenarbeiten f]
[Vergleichsarbeiten (VERA) g]
[Sport-Motorik-Test im Schuljahrgang 3 (EMOTIKON) h]
[Mündliche Prüfungen i]
[Termine, Informationen und Auswertungsmaterialien j]

Zentrale LeistungserhebungenSeitenanfang

Im Zusammenhang mit der Einführung der Bildungsstandards haben landesweite und länderübergreifende Leistungserhebungen einen neuen Stellenwert erhalten. Anders als herkömmliche Klassenarbeiten, die vorrangig den Lernerfolg aktueller Unterrichtseinheiten ermitteln sollen, überprüfen zentrale Leistungserhebungen den nachhaltigen Lernerfolg und den Stand der Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler.

 

 

 

Arten zentraler Leistungserhebungen

Neben den schriftlichen Abschlussprüfungen und den schriftlichen Abiturprüfungen mit zentral vorgegebenen Aufgabenstellungen werden in Sachsen-Anhalt zentrale Klassenarbeiten und Vergleichsarbeiten verbindlich durchgeführt.

 

Ziele

Für alle zentralen Leistungserhebungen in Sachsen-Anhalt gilt gleichermaßen, dass mit ihnen das Ziel verfolgt wird, eine größere Transparenz für landesweite Leistungsanforderungen einerseits und für die erreichten Schülerleistungen im Sinne einer Outputkontrolle (und damit auch einer Outputsteuerung) andererseits herzustellen.

 

Für diesen Beitrag verantwortlicher Autor Kathrin Quenzler
Telefon: +49 (0)345 2042-255
E-Mail: kathrin.quenzler@bildung-lsa.de
 Lizenz:
Der Name des Autors/Rechteinhabers muss in der von ihm festgelegten Weise genannt werden.
Das Werk darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden, womit nach EU-Recht auch der Verkauf zum Selbstkostenpreis verboten wird.
Das Werk darf nicht verändert werden.
Verfasser: Kultusministerium
Verwendete Quellen:
  • Zentrale Leistungserhebungen in der Primarstufe und der Sekundarstufe I, Bek. des MK vom 9.2.2009 - 22-83200

[Barrierearmen Zugang verlassen]