· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikMaterialien für den Unterricht und interessante Links
ZurückSCHULEWIRTSCHAFT Deutschland - Schul- und Arbeitswelten optimal miteinander verbinden

SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland kooperiert bundesweit mit über 8.000 Betrieben, die sich in Schulen engagieren, um Schülerinnen und Schüler praxisnah an wirtschaftliche Themen heranzuführen. Das Netzwerk mit seinen regionalen Arbeitskreisen verfügt über ein umfassendes Angebot an Aktivitäten und Methoden zur Unterstützung der schulischen Bildungsarbeit. Es informiert zu aktuellen Schwerpunkten und Themenbereichen und liefert Hinweise auf ausgewählte Projekte und erfolgreiche Instrumente.

 

Hier gehts zur  Website.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
11.01.2017
04.07.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
11.01.2017
04.07.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Kathrin Quenzler auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art35459)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückSchülerfirmen im Unterricht – neues Lehrmaterial für die Schülerfirmenarbeit online
Es ist soweit: Die neuen Unterrichtsmaterialien des Fachnetzwerks Schülerfirmen sind online. Um die beliebte Projektmethode noch besser im Schulalltag zu verankern, wurden Unterrichtsmodule entwickelt, mit denen Lehrkräfte Schülerfirmen im Unterricht systematisch und lernzielorientiert umsetzen können.

 

Titelbild_Klasse_Schuelerfirma.png

  Die Materialien „KLASSE SCHÜLERFIRMA – Unterrichtsmodule für die Schülerfirmenarbeit in der Sekundarstufe 1“ begleiten Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte in 14 Modulen mit ansprechend gestalteten Arbeitsblättern durch die Gründung, Umsetzung und Auswertung einer Schülerfirma. Die einzelnen Module bauen aufeinander auf und sind für ein Schuljahr konzipiert, können jedoch auch flexibel und themenspezifisch eingesetzt werden. Je nach eigener Schwerpunktsetzung können die Lehrkräfte dabei etwa Entrepreneurship Education, Berufsorientierung oder nachhaltiges Wirtschaften in den Fokus rücken. Auch bestehende Schülerfirmen können von dem Einsatz einzelner Module profitieren und zum Beispiel die Nachhaltigkeit ihrer Arbeit überprüfen oder herausfinden, wie man eine Marktanalyse durchführt.

 

„Der Hefter bietet kurz und prägnant das notwendige Sachwissen auch für fachfremde Lehrkräfte.

Die inhaltlichen Vorschläge für den Unterricht bilden eine gute Grundlage für die Planung des Unterrichtes auf unterschiedlichen Niveaustufen,“ resümiert Jutta Völkers, Lehrerin an der Sekundarschule Möser, die in der Pilotphase die Materialien ein Jahr getestet hat.

Alle Module sowie eine fachliche Einführung zur Schülerfirmenarbeit stehen den Lehrkräften in digitaler Form und kostenlos ab sofort  zum Download zur Verfügung.

 

Um Ihnen diese Materialien und die in der Praxis erprobten Methoden unternehmerischen Denkens und Handelns vorzustellen, bietet das Projekt  „GRÜNDERKIDS – Schülerfirmen Sachsen-Anhalt“ interessierten Lehrkräften außerdem folgende Termine zur Fortbildung an:

 

KLASSE SCHÜLERFIRMA

20. September 2017

14:00 bis 17:00 Uhr

Kirchenkreis Halle

Mittelstr. 14

06108 Halle

KLASSE SCHÜLERFIRMA

10. Oktober 2017

10:00 bis 13:00 Uhr

TGZ Dessau

Kühnauer Str. 24

06846 Dessau-Roßlau

 

Im Rahmen der Fortbildung wird u.a. erläutert, wie die Unterrichtmodule konkret an Kompetenzschwerpunkten der Lehrpläne von Sekundarschulen und Gymnasien in Sachsen-Anhalt anschließen. Unter info@gruenderkids.de können Sie Ihre Teilnahme an einer der beiden Veranstaltungen anmelden. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei. Reisekosten können nicht erstattet werden. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auch unter  http://www.gruenderkids.de/de/kalender.html.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
14.07.2017
01.08.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
14.07.2017
01.08.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Kathrin Quenzler auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art36245)
Lizenzangaben der eingebundenen Medien
Originalbild von Gründerkids /Lizenz: CC BY-SA 3.0
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückDa steckt mehr drin als du denkst - Unterrichtsmaterial zum Thema Steuern und Finanzen
Kostenloses Unterrichtsmaterial zum Thema Steuern und Finanzen mit aktuellen und lebensnahen sowie anwendungspraktischen Beispielen.

Das Thema Steuern und Finanzen geht jeden an: Wer wirtschaftliche Zusammenhänge verstehen oder aktuelle politische Diskussionen verfolgen möchte, braucht Kenntnisse in diesem Bereich. Allerdings wirkt die Materie gerade auf junge Menschen oft sehr komplex und abstrakt. Mit neuem, kostenfreiem Arbeitsmaterial will die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) in Zusammenarbeit mit der Agentur für Bildungskommunikation "capito" Lehrkräfte dabei unterstützen, das Thema auf abwechslungsreiche und spannende Weise im Unterricht zu behandeln.

Das Infopaket umfasst neun Arbeitsblätter, ausführliche Lehrerhinweise sowie weiterführende Links. Das Steuersystem, die Steuerverwendung und beispielsweise auch das aktuelle Thema Finanzkrise werden darin an Hand alltagsnaher Beispiele aus der Lebenswelt der Schüler anschaulich erklärt. Die Unterrichtsmaterialien stehen den Lehrer/-innen kostenfrei zur Verfügung. Sie können als Printmedien oder als Download bezogen werden.

mehr unter:

 www.mehr-als-du-denkst.de .

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Bildungsserver Sachsen-Anhalt
Der Name des Autors liegt der Redaktion des Bildungsservers vor.
Eingestellt am:
Stand vom:
11.12.2009
31.07.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
11.12.2009
31.07.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-SA 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art6383)
Eingebundene Dateien/
Quellen:
www.mehr-als-du-denkst.de, www.capito.de
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückSafety 1st: Entscheidungsfindung in der Berufsorientierung
Das multimediale Unterrichtspaket "Safety 1st" wird von der Stiftung Jugend und Bildung kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Unterrichtsmaterial vermittelt sozialpolitische und finanzielle Grundkenntnisse.

Multimediale Unterrichtsmaterialien "Safety 1st"

 

Die Lern-und Informationsangebote auf dem Schulportal  www.safety1st.de bilden gemeinsam mit einem Schülermagazin, einer Lehrerhandreichung und einem Unterrichtsfilm auf DVD das Medienpaket "Safety 1st". Die Materialien sind für den Einsatz in den Fächern Wirtschafts- und Sozialkunde, Politik und Arbeitslehre sowie für den berufsvorbereitenden Unterricht an weiterführenden und berufsbildenden Schulen geeignet. Ziel ist es, jungen Menschen sozialpolitische und finanzielle Grundkenntnisse zu vermitteln und sie somit auf ihre Zukunft vorzubereiten.

 

"Safety 1st" wird von der Stiftung Jugend und Bildung in Zusammenarbeit mit dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) herausgegeben. Die Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) hat das Medienpaket bereits neunmal in Folge mit dem "Comenius-EduMedia-Siegel" für "pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch besonders wertvolle didaktische Multimedieaprodukte" ausgezeichnet. Lehrkräfte und andere Interessiete können die Unterrichtsmaterialien kostenlos in Klassensätzen bestellen.

Bestellung unter  www.safety1st.de, per E-Mail an jubi@vuservice.de und per Fax unter der

Nummer 06123/92 38 244.

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Martina ZwirnmannEingestellt am:
Stand vom:
29.01.2014
31.07.2017
Autor/Rechteinhaber: Martina Zwirnmann AG Schule-Wirtschaft
Eingestellt am:
Stand vom
29.01.2014
31.07.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Martina Zwirnmann AG Schule-Wirtschaft auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27365)
Eingebundene Dateien/
Quellen:
Stiftung Jugend und Bildung
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückBMWi-Portal www.unternehmergeist-macht-schule.de

U_Geist_Logo2.jpg 

 

Das Portal www.unternehmergeist-macht-schule.de des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie richtet sich in erster Linie an Lehrerinnen und Lehrer und  mit Praxishilfen, Hintergrundinformationen und Unterrichtsmaterialien. Es

  • stellt über 30 einzelne Unternehmergeist-Initiativen (z.B. Schülerfirmen-Projektträger) vor
  • zeigt didaktische und methodische Ansätze für Unternehmergeist-Vorhaben auf,
  • bietet mit seinem eTraining Unternehmergeist kompakte und überschaubare Infopakete rund um das Thema Unternehmertum an,
  • hat eine Auswahl von Materialien für Unternehmergeist-Vorhaben (Unterrichtsvorschläge, Arbeitsblätter, Tests, Infografiken usw.) erstellt und zusammengetragen,
  • ist der Zugang zur Publikationsreihe GründerKlasse, die in einzelnen Ausgaben Themen und Methoden von Unternehmergeist-Vorhaben behandelt,
  • enthält das Browser-Game BeBoss, das Schülerinnen und Schülern einen ersten Eindruck vom Arbeitsalltag einer Unternehmerin oder eines Unternehmers vermitteln soll.

 

Zu den einzelnen Modulen >>

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Initiativkreis Unternehmergeist in die SchulenEingestellt am:
Stand vom:
12.02.2014
13.02.2014
Autor/Rechteinhaber: redaktion@unternehmergeist-macht-schule.de
Eingestellt am:
Stand vom
12.02.2014
13.02.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
redaktion@unternehmergeist-macht-schule.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27587)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückUnternehmergeist-Initiativen

U_Geist_Logo.jpg

 

Es gibt viele verschiedene Ansätze, Unternehmergeist in Schulen zu wecken und zu fördern. Das Portal  www.unternehmergeist-macht-schule.de des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie stellt über 30 einzelne Initiativen vor und zeigt, wie genau ihre Unternehmergeist-Vorhaben „funktionieren“, für welche Schulformen und Klassenstufen sie geeignet sind und welche Unterstützung die jeweiligen Initiativen interessierten Lehrerinnen und Lehrern anbieten.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Initiativkreis Unternehmergeist in die SchulenEingestellt am:
Stand vom:
14.02.2014
19.02.2014
Autor/Rechteinhaber: redaktion@unternehmergeist-macht-schule.de
Eingestellt am:
Stand vom
14.02.2014
19.02.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
redaktion@unternehmergeist-macht-schule.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27683)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückUnternehmergeist-Projektarten

U_Geist_Logo.jpg

 

Ein eigenes Kapitel des Portas  www.unternehmergeist-macht-schule.de des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie beschäftigt sich genauer mit den didaktischen und methodischen Ansätzen von einzelnen Unternehmergeist-Vorhaben: Schülerfirmen, Planspiele, Wettbewerbe usw. Die jeweiligen Informationen gehen auf Ziele, Umsetzung (Aufgaben des schulischen Betreuers, erforderliche Unterstützung durch die Schulleitung, Praxistipps) ein und verweisen auf weiterführende Informationen.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Initiativkreis Unternehmergeist in die SchulenEingestellt am:
Stand vom:
14.02.2014
19.02.2014
Autor/Rechteinhaber: redaktion@unternehmergeist-macht-schule.de
Eingestellt am:
Stand vom
14.02.2014
19.02.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
redaktion@unternehmergeist-macht-schule.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27687)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückUnternehmergeist: Infografiken

unternehmergeist_infografiken.jpg

 

Das Portal  www.unternehmergeist-macht-schule.de des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bietet ein ganz Reihe von Infografiken. Sie erklären wichtige Inhalte für Schülerfirmen und Wirtschaftsprojekte in der Schule in bildlicher Form.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Initiativkreis Unternehmergeist in die SchulenEingestellt am:
Stand vom:
14.02.2014
19.02.2014
Autor/Rechteinhaber: redaktion@unternehmergeist-macht-schule.de
Eingestellt am:
Stand vom
14.02.2014
19.02.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
redaktion@unternehmergeist-macht-schule.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27689)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückInfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Architekturmarkt

info_kreativ_architekturmarkt_property_pdf_bereich_kuk_sprache_de_rwb_true2.jpg

 

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände

 

Die Ausgabe  InfoKreativ - Architekturmarkt - Tipps für (angehende) selbstständige Architektinnen und Architekten – geht auf diese Themen ein:

  • Der Architekturmarkt
  • Vorsprung durch Kompetenzen: Beitritt zur Architektenkammer
    • Nobody is perfect: Kooperationen
    • Man weiß, was man sieht (oder hört): Werbung
    • Auch Große fangen klein an: Betätigungsfelder für „Einsteiger“
    • Vergissmeinnicht: Auf öffentliche Auftraggeber zugehen
    • Sein Home ist sein Castle: König Kunde
    • To be or not to be: Kosten im Griff
    • Man wächst an seinen Aufgaben: Wettbewerbe und Ausschreibungen
    • Fehler gibt es immer wieder: Haftung
    • Förderhilfen und Unterstützer
    • Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft
    • Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft
    • Netzwerke und Verbände des Architekturmarktes
    • Weiterführende Informationen
    • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer
[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Unternehmergeist in die SchulenEingestellt am:
Stand vom:
03.03.2014
03.03.2014
Autor/Rechteinhaber: info@kultur-kreativ-wirtschaft.de
Eingestellt am:
Stand vom
03.03.2014
03.03.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
info@kultur-kreativ-wirtschaft.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27759)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückInfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Buchmarkt

info_kreativ_buchmarkt_property_pdf_bereich_kuk_sprache_de_rwb_true.jpg

 

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände

 

Die Ausgabe  InfoKreativ - Buchmarkt - Tipps für (angehende) selbstständige Schriftsteller/-innen und (literarische) Übersetzer/-innen - geht auf diese Themen ein:

  • Der Buchmarkt
  • Wer kann, der kann: fachliche Voraussetzungen
  • Du bist nicht allein: Netzwerke nutzen
  • Kontaktaufnahme mit Auftraggebern
  • Wer schreibt, der bleibt: Verträge
  • Ich schreibe, also bin ich: Nebenjobs
  • Man sieht sich leider nicht immer zweimal: gute Arbeit
  • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how
  • Förderhilfen
  • Rat und Tat
  • Publikationen/Links
  • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer
[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Unternehmergeist in die SchulenEingestellt am:
Stand vom:
03.03.2014
21.03.2014
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
03.03.2014
21.03.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Unternehmergeist in die Schulen auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27761)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückInfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Darstellende Kunst

info_kreativ_darstellende_kunst_property_pdf_bereich_kuk_sprache_de_rwb_true.jpg

 

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände

 

Die Ausgabe  InfoKreativ – Darstellende Kunst - Tipps für (angehende) selbstständige darstellende Künstlerinnen und Künstler - geht auf diese Themen ein:

  • Der Markt für darstellende Künste
  • Staat oder privat? Ausbildung
  • Unbekannte kann man nicht besetzen: Netzwerke
  • 50 Prozent des Jobs: Akquise
  • Ich sehe was, was Du nicht siehst: Internet-Plattformen
  • With a little help from my friends: Agenten
  • Schau mir in die Augen: Selbstdarstellung
  • Vorwärtsgang einlegen: eigene Produktionen
  • Schaulaufen der Nachwuchs-Meister: Casting
  • The long and winding road: der Karriereweg
  • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how
  • Förderung
  • Rat und Tat
  • Publikationen/Links
  • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer
[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Unternehmergeist in die SchulenEingestellt am:
Stand vom:
03.03.2014
03.03.2014
Autor/Rechteinhaber: info@kultur-kreativ-wirtschaft.de
Eingestellt am:
Stand vom
03.03.2014
03.03.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
info@kultur-kreativ-wirtschaft.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27771)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückInfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Designwirtschaft

info_kreativ_designwirtschaft_property_pdf_bereich_kuk_sprache_de_rwb_true.jpg

 

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände

 

Die Ausgabe  InfoKreativ – Designwirtschaft - Tipps für (angehende) selbständige

Designerinnen und Designer geht auf diese Themen ein:

  • Die Designwirtschaft
  • Perspektive „Selbständigkeit“ im Blick
  • Aus der Masse hervorstechen: das Geschäftsmodell
  • Teilen statt besitzen: Infrastruktur
  • Hier bin ich: Auftraggeber finden
  • Kein „Design-Chinesisch“: Gespräch mit dem Kunden
  • Pekuniär statt prekär: Preise und Honorare berechnen
  • Meins bleibt meins: Nutzungsrechte einräumen
  • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how
  • Förderung
  • Rat und Tat
  • Publikationen/Links
  • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer
[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Unternehmergeist in die SchulenEingestellt am:
Stand vom:
03.03.2014
03.03.2014
Autor/Rechteinhaber: info@kultur-kreativ-wirtschaft.de
Eingestellt am:
Stand vom
03.03.2014
03.03.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
info@kultur-kreativ-wirtschaft.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27773)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückInfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Filmwirtschaft

info_kreativ_filmwirtschaft_property_pdf_bereich_kuk_sprache_de_rwb_true.jpg

 

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände

 

Die Ausgabe  InfoKreativ – Filmwirtschaft - Tipps für (angehende) freie Filmemacher - geht auf diese Themen ein:

  • Die Filmwirtschaft
  • Ihr Wurm an der Angel: guter Stoff
  • Lieber Huckepack als allein zu Fuß: mit Produzenten arbeiten
  • Zeigen, was man kann: Filmografie
  • Komm, gib mir Deine Hand: auf Produzenten zugehen
  • Den richtigen Produzenten finden
  • Kreative Mitte:
  • Balance zwischen Kreativität und Budget
  • Und ich? Verträge mit Produzenten
  • Netzwerke nutzen
  • Zukunft „Online-Kino“
  • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how
  • Förderung
  • Rat und Tat
  • Publikationen/Links
  • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer
[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Unternehmergeist in die SchulenEingestellt am:
Stand vom:
03.03.2014
03.03.2014
Autor/Rechteinhaber: info@kultur-kreativ-wirtschaft.de
Eingestellt am:
Stand vom
03.03.2014
03.03.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
info@kultur-kreativ-wirtschaft.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27775)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückInfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Kunstmarkt

info_kreativ_kunstmarkt_property_pdf_bereich_kuk_sprache_de_rwb_true.jpg

 

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände

 

Die Ausgabe  InfoKreativ – Kunstmarkt - Tipps für (angehende) bildende

Künstlerinnen und Künstler geht auf diese Themen ein:

  • Der Kunstmarkt
  • Keine Arbeit ohne Arbeitsplatz: Ateliersuche
  • Wie es Euch gefällt: der Kunstmarkt
  • Alternative: Sich selbst vermarkten
  • Auch Riesen haben klein angefangen: erste Schritte
  • Gemeinsam stärker: Galerien finden
  • Mit Galerien zusammenarbeiten: Rechte und Pflichten
  • Es geht auch ohne: Ausstellungen selbst organisieren
  • Werk und Vertrag: Kunst ausstellen und verkaufen
  • Die Welt ist ein Dorf: Ausstellungen im Ausland
  • Bei den Leisten bleiben: Zusatzjob
  • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how
  • Förderung
  • Rat und Tat
  • Publikationen/Links
  • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer
[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Kultur- und KreativwirtschaftEingestellt am:
Stand vom:
03.03.2014
03.03.2014
Autor/Rechteinhaber: info@kultur-kreativ-wirtschaft.de
Eingestellt am:
Stand vom
03.03.2014
03.03.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
info@kultur-kreativ-wirtschaft.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27777)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückInfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende Musikwirtschaft

info_kreativ_musikwirtschaft_property_pdf_bereich_kuk_sprache_de_rwb_true.jpg

 

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände

 

Die Ausgabe  InfoKreativ – Musikwirtschaft - Tipps für (angehende) selbständige

Musikerinnen und Musiker bietet an:

  • Die Musikwirtschaft
  • Ausbildung
  • Ziel: den großen Durchbruch schaffen
  • Schritt für Schritt nach Plan
  • Spielend bekannt werden: Auftritte
  • Wer bist denn du? Bewerbungsunterlagen
  • Du bist nicht allein: Agenten/Booker
  • Runde Sache: Label
  • Qualität setzt sich durch: besser werden
  • He‘s got a daytime job, he’s doing alright: Neben-Job
  • Vertrag & Verwertungsrechte
  • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how
  • Förderung
  • Rat und Tat
  • Publikationen/Links
  • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer
[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Kultur- und KreativwirtschaftEingestellt am:
Stand vom:
03.03.2014
03.03.2014
Autor/Rechteinhaber: info@kultur-kreativ-wirtschaft.de
Eingestellt am:
Stand vom
03.03.2014
03.03.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
info@kultur-kreativ-wirtschaft.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27779)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückInfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Pressemarkt

info_kreativ_pressemarkt_property_pdf_bereich_kuk_sprache_de_rwb_true.jpg

 

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände

 

Die Ausgabe  InfoKreativ – Pressemarkt - Tipps für (angehende) freie Journalistinnen

und Journalisten bietet an:

  • Der Pressemarkt
  • Erste Gehversuche: Schülerzeitung oder Lokalredaktion
  • Gewusst wer: Entscheidungsträger kennenlernen
  • Nie mit leeren Händen: Kontakt zu Redaktionen
  • Aufnehmen
  • So läuft der Hase: Spielregeln lernen
  • Gemeinsam stärker: im Journalistenbüro mitarbeiten
  • Gesichtspflege: Kontakt zu Redaktionen halten
  • Ich weiß, dass ich viel weiß: Expertise aufbauen
  • Auf mehreren Hochzeiten: cross-medial arbeiten
  • Mein Text, mein Bild, meine Auftraggeber:
  • Selbstdarstellung
  • Besser ist besser: Beratungen und Fortbildungen nutzen
  • Nie ohne Netz: Versicherungen abschließen
  • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how
  • Förderung
  • Rat und Tat
  • Publikationen/Links
  • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer
[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Kultur- und KreativwirtschaftEingestellt am:
Stand vom:
03.03.2014
03.03.2014
Autor/Rechteinhaber: info@kultur-kreativ-wirtschaft.de
Eingestellt am:
Stand vom
03.03.2014
03.03.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
info@kultur-kreativ-wirtschaft.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27783)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückInfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Rundfunkwirtschaft

info_kreativ_rundfunktwirtschaft_property_pdf_bereich_kuk_sprache_de_rwb_true.jpg

 

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände

 

Die Ausgabe  InfoKreativ – Rundfunkwirtschaft - Tipps für (angehende) freie Hörfunk- und TV-Journalistinnen und -Journalisten

bietet an:

  • Die Rundfunkwirtschaft
  • Wer kann, der kann: Ausbildung und Technik
  • Kaninchenzüchterverein und Karnevalssitzung: Einstieg
  • Sie sind Ihre eigene Marke: Expertise
  • Privat und/oder öffentlich-rechtlich?
  • Vorwärts im Schlepptau: Zusammenarbeit mit
  • TV-Produzenten
  • Die Zukunft hat schon begonnen: Chance Internet-Radio
  • Beratung
  • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how
  • Förderung
  • Rat und Tat
  • Publikationen/Links
  • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer
[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Kultur- und KreativwirtschaftEingestellt am:
Stand vom:
03.03.2014
03.03.2014
Autor/Rechteinhaber: info@kultur-kreativ-wirtschaft.de
Eingestellt am:
Stand vom
03.03.2014
03.03.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
info@kultur-kreativ-wirtschaft.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27785)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückInfoKreativ. Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende - Werbemarkt

info_kreativ_werbemarkt_property_pdf_bereich_kuk_sprache_de_rwb_true.jpg

 

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren : Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände

 

Die Ausgabe  InfoKreativ – Werbemarkt - Tipps für (angehende) freie Werbegestalter bietet an:

  • Der Werbemarkt
  • Yes I can: als Freelancer Agenturen ansprechen
  • Ein Stück vom Kuchen: als Freelancer Unternehmen ansprechen
  • Lange nicht gesehen: Netzwerk
  • Klein aber fein: Agentur gründen
  • Finde ich gut: Kundenkontakte knüpfen
  • Darf’s für einen Euro mehr sein? Preise
  • Geh’ nicht fort von mir: Kunden halten
  • So bleiben wie ich bin: als Werber auftreten
  • Hinterm Horizont geht’s weiter: Festigung
  • Alles und noch viel mehr: Business-Know-how
  • Förderung
  • Rat und Tat
  • Publikationen/Links
  • Anlaufstellen Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesländer
[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Kultur- und KreativwirtschaftEingestellt am:
Stand vom:
03.03.2014
03.03.2014
Autor/Rechteinhaber: info@kultur-kreativ-wirtschaft.de
Eingestellt am:
Stand vom
03.03.2014
03.03.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
info@kultur-kreativ-wirtschaft.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art27787)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Zurück

info_kreativ_software_gamesindustrie.jpg

 

 

Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat die Reihe "InfoKreativ" aufgelegt. Die "Praxistipps für Kreative & Kulturschaffende" richten sich an (angehende) Selbständige in den verschiedenen Kreativbranchen. Kurze branchenspezifische Tipps sowie viele Hinweise auf weiterführende Informationen, Beratung und Förderhilfen sollen sie auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit unterstützten. Die Praxistipps entstehen in Zusammenarbeit mit den Branchenakteuren: Kreative und Künstler, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, Fachverbände

 

Die Ausgabe InfoKreativ-Softeare-/Gamesindustrie bietet an:

My Way: Allein oder im Team?

Ich habe was, was Du nicht hast: Freelancer

Spiele und Brot: Erste Aufträge suchen

Geld gegen Idee: Kapitalgeber suchen

Crowdfunding

Da wissen Sie mehr als ich: Netzwerke

The long and winding Road: Vertrieb

Heute so, morgen so: Trends

Alles und noch viel mehr: Business-Know-how

Deutscher Computerspielpreis

Rat und Tat

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Kultur und KreativwirtschaftEingestellt am:
Stand vom:
26.05.2014
26.05.2014
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
26.05.2014
26.05.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Kultur und Kreativwirtschaft auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art28697)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückPraxisbeispiele – Schulen in der Gründerwoche

praxisbeispiele_gruenderwoche_2014_Titel.jpg

 

Die Gründerwoche Deutschland findet jedes Jahr als Teil  der Global Entrepreneurship Week (GEW) statt. Die GEW ist eine weltweite Aktionswoche, Die GEW ist eine weltweite Aktionswoche, die allein im Jahr 2013 circa 7,5 Millionen junge Menschen in über 140 Ländern für innovative Ideen, Gründungen und Unternehmertum gewinnen konnte.
In Deutschland bieten neben Kammern und Wirtschaftsverbänden vor allem auch Schulen im Rahmen der Gründerwoche Jahr für Jahr Workshops, Seminare, Planspiele, Wettbewerbe und viele weitere Veranstaltungen an. Die Broschüre „Praxisbeispiele – Schulen in der Gründerwoche“ hat eine ganze Reihe von Veranstaltungsideen gesammelt. Sie soll Lehrerinnen und Lehrern dafür begeistern, eigene Projekte rund um das Thema berufliche Selbständigkeit im Kontext der Gründerwoche Deutschland zu planen und durchzuführen. Darüber hinaus gibt sie Hinweise zu weiterführenden Infos und unterstützenden Stellen.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:   GründerwocheEingestellt am:
Stand vom:
24.06.2014
25.06.2014
Autor/Rechteinhaber: www.gruenderwoche.de
Eingestellt am:
Stand vom
24.06.2014
25.06.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
www.gruenderwoche.de auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art28925)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
ZurückUnterrichtsmaterial zum Thema "Urbanisierung und Transport"
Urbanisierung nimmt weltweit zu. Parallel dazu steigen Anforderungen an Transportabläufe. Die Kernfrage für diese Entwicklung lautet, wie die zukünftige Mobilität von Personen und Gütern möglichst effizient und nachhaltig organisiert werden kann.

 

Auf diese Fragen versucht das aktuelle Zeitbild WISSEN "Urbanisierung und Transport - Wirtschaft und Nachhaltigkeit im Unterricht" Antworten zu geben. Dabei assistiert es Lehrkräften in den Fächern Geographie, Politik, Wirtschaft und Sozialkunde bei der Auseinandersetzung mit den Auswirkungen von Urbanisierung auf den Transport und bei der Diskussion von Ansätzen für effiziente, nachhaltige und ressourcenschonende Lösungen. Neben einem Magazinteil unterstützen Arbeitsblätter Schülerinnen und Schüler bei der selbstständigen Erarbeitung des Themas.

Schwerpunkt der Unterrichtsbroschüre ist unter anderem die Bedeutung von global zunehmender Urbanisierung für den Güter- und Personentransport unter dem Leitbild der Nachhaltigkeit. Das „Zeitbild WISSEN Urbanisierung und Transport“ ist für den Einsatz in der Sekundarstufe II sowie für berufsbildende Schulen konzipiert. Unter  www.zeitbild.de/urbanisierung stehen die Unterrichtsbroschüre und ergänzende Materialien zum kostenlosen Download bereit.

Das 36-seitige „Zeitbild WISSEN Urbanisierung und Transport“ wurde in Zusammenarbeit mit dem Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) erarbeitet und kann über den Unterricht hinaus zur Vorbereitung auf einen Besuch der IAA Nutzfahrzeuge vom 25. September bis 02. Oktober in Hannover eingesetzt werden. Unter www.iaa.de/schulklassenaktion können Lehrerinnen und Lehrer ihre Schulklassen zu stark reduzierten Eintrittspreisen anmelden.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Bildungsserver Sachsen-Anhalt
Der Name des Autors liegt der Redaktion des Bildungsservers vor.
Eingestellt am:
Stand vom:
04.08.2014
12.08.2014
Autor/Rechteinhaber: Zeitbild Verlag
Eingestellt am:
Stand vom
04.08.2014
12.08.2014
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-NC-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Zeitbild Verlag auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2555#art29381)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: Materialien für den Unterricht und interessante Links

Die Seite wird betreut von: Frau Kathrin Quenzler
Kontakt: Telefon: +49 (0)345 2042-255
  E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Impressum | Bildungsserver | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de