· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikE-Learning
SeitenanfangKurzbeschreibung
Der Inhalt dieser Rubrik wird zur zeit überarbeitet.

E-Learning in Sachsen-Anhalt wird als ESF-geförderte Fortbildungsreihe organisiert. Aufbauend auf dem Modellversuch "Kompetenzorientieres Arbeiten mit Lernplattformen in Sachsen-Anhalt (KALSA)" und dem Projekt "moodle@schule" wird zur Zeit am Aufbau eines "Schulischen E-Learning-Service Sachsen-Anhalt (selessa)" gearbeitet, der neben der schulischen Anwendung der Lernplattform auch die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften sowie Möglichkeiten zur Vernetzung von Arbeitsgruppen in den Blick nimmt.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Henry PatzEingestellt am:
Stand vom:
30.04.2017
09.06.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
30.04.2017
09.06.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Henry Patz auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6375#art35797)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfangselessa

Allgemeines

Als "Schulischer E-Learning-Service Sachsen-Anhalt" startete zum 1. April 2017 ein ESF-gefördertes E-Learning-Projekt mit der Zielstellung, die Lernplattform "moodle" in Schule, Schulorganisation, Lehreraus-, -fort- und -weiterbildung zu etablieren. Wir bauen dabei auf den Erfahrungen auf, die wir mit dem Modellversuch "KALSA" (Kompetenzorientiertes Arbeiten mit Lernplattformen in Sachsen-Anhalt) und dem ESF-geförderten Projekt "moodle@schule" gesammelt haben. Eine umfassende und mit Beispielen unterlegte Beschreibung und Auswertung  zur bisherigen Arbeit finden Sie hier.

 

Ziele im Überblick 

Wie in der Übersicht dargestellt (zum Vergrößern anklicken), geht es um ein Angebot an Serviceleistungen rund um den Einsatz der Lernplattform. 

Uebersicht.jpg
 Ein Hauptziel ist es, Fortbildungen verschiedenster Formate vorzuhalten und durchzuführen. Daneben sollen mit gleicher Priorität neue Formate konzipiert, entwickelt, erprobt und eingesetzt werden. Dabei wird in Weiterführung der Vorgängerprojekte "KALSA" und "moodle@schule" der Bereich "moodle in Unterricht und Schulorganisation" fortgeführt und ergänzt durch zentrale Angebote auch für Schulen, die keine eigene Lernplattform betreiben wollen oder können.

 

In der neu zu entwickelnden Komponente "moodle@lisa" werden zukünftig neue Optionen für die Lehrerbildung bereitgestellt. Online-Formate wie Webinar, Moderierter Onlinekurs und Selbstlernkurs erweitern die bereits genutzte Begleitung und Ergänzung von Präsenzveranstaltungen durch Onlinekomponeten im sogenannten Blended Learning.

 

Desweiteren soll die Vernetzung dezentral agierender Arbeitsgruppen unterstützt werden, indem sicher geschlossene virtuelle Räume für die Kommunikation, Materialbereitstellung, Zusammenarbeit und Ergebnissicherung zur Verfügung gestellt werden.

 

Neben der technischen Bereitstellung und zentralen Wartung der notwendigen Plattformen liegt unser Hauptaugenmerk auf einer mehrstufigen, modularen und für die jeweilige Komponente angepasste Fortbildung mit dem Fokus, die jeweilige Zielgruppe initial zur selbstständigen Nutzung jeweils relevanter Tools zu befähigen und im Bedarfsfalle bei der weiteren Kompetenzentwicklung zu begleiten.

 

Mitstreiter gesucht / Stellen zu besetzen

Unsere Absicht ist, ein Team zu formen, das Fortbildung gestaltet, von der Planung bis zur Evaluation. Damit verbunden sind Support, Technische Administration, Vor-Ort-Betreuung usw. gemeinsam schultern und die Arbeit mit der Lernplattform Moodle im gesamten oben beschriebenen Bereich von Schule und der Lehrerbildung umfassend unterstützen und nutzbringend vorantreiben soll. Die Beschreibung der Stellen finden Sie  hier auf dem Bildungsserver oder auch  auf dem Landesportal. Wir sind gespannt und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

 

Kontakte / Weitere Informationen

Auskünfte zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens erteilt Frau Dr. Radler unter der Telefonnummer 0345 2042-309.

Zu inhaltlichen und allgemeinen Fragen zum selessa-Projekt kontaktieren Sie bitte Herrn Junge (Tel. 0345 2042-343) oder Herrn Patz per E-Mail (henry.patz@lisa.mb.sachsen-anhalt.de)

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Herr Henry PatzEingestellt am:
Stand vom:
29.04.2017
09.06.2017
Autor/Rechteinhaber: Henry Patz, Gunnar Junge
Eingestellt am:
Stand vom
29.04.2017
09.06.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Henry Patz, Gunnar Junge auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=6375#art35795)
Lizenzangaben der eingebundenen Medien
Originalbild von Henry Patz /Lizenz: CC BY-SA 3.0
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: E-Learning

Die Seite wird betreut von: Herrn Gunnar Junge
Kontakt: Telefon: (0345) 2042 343
  E-Mail: gunnar.junge@lisa.mb.sachsen-anhalt.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Impressum | Bildungsserver | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de