· Lehrerzimmer ·
Zur übergeordneten RubrikGegen Diskriminierung und Mobbing
Seitenanfang

 

In dieser Rubrik werden der Schutz vor rassistischen Diskriminierungen, vor Diskriminierungen aufgrund des Geschlechts, der sexuellen Identität oder Orientierung, des Alters, der Religion und Weltanschauung oder einer Behinderung gleichermaßen in den Blick genommen.

Dabei handelt es sich um Tatbestände nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) vom 18.8.2006.

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
20.01.2016
12.07.2016
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
20.01.2016
12.07.2016
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Kathrin Quenzler auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=3391#art33231)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangProjekttage "Für Demokratie Courage zeigen!" des NDC Sachsen-Anhalt e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

das Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. (NDC) ist ein in elf Bundesländern und Frankreich aktiver Verein, der sich seit 2001 auch in Sachsen-Anhalt für ein demokratisches Miteinander und gegen menschenverachtendes Denken engagiert. Unser Hauptaufgabenfeld ist die Durchführung der Projekttage "Für Demokratie Courage zeigen!" im Themenkomplex Rassismus, Flucht und Asyl, Neonazismus, soziale Ungleichheit/Ausgrenzung und Antisemitismus, an Schulen, Berufsschulen und in Jugendeinrichtungen. Diese Projekttage sind als sechsstündige Bildungsangebote konzipiert und werden nach festen Konzepten durch unsere jungen und engagierten ehrenamtlichen Teamer_innen umgesetzt. Ziel unserer Projekttagsarbeit ist es, junge Menschen aufzuklären und Informationen zu vermitteln, sie zum demokratischen Engagement zu bewegen, ihre Zivilcourage herauszufordern und sie zu ermutigen, Solidarität mit von Diskriminierung Betroffenen zu zeigen. Darüber hinaus wollen wir Sozialkompetenzen und ein offenes und faires Miteinander sowie eine Haltung, die menschenverachtende Einstellungen ablehnt, fördern.

 

Neben den Projekttagen bieten wir Fortbildungen für Multiplikator_innen, Lehrer_innen und Pädagog_innen in Form eines Agrumentations- und Handlungstrainings gegen Rechts oder des Moduls Wissen/Basis "Hinter der Fassade", welches inhaltliche Grundlagen zu Diskriminierung und neonazistischer Ideologie vermittelt und erste Handlungsstrategien aufzeigt, an.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie mehr über das NDC und dessen Angebote erfahren? Haben Sie zu uns und unserer Arbeit (weitere) Fragen? Dann nutzen Sie die Chance und informieren Sie sich anhand unseres Flyers [NDC_PT_Flyer.pdf] oder zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

 

NDC Sachsen-Anhalt e.V.

 

c/o Landesjugendwerk der AWO

Schönebecker Str. 82-84

39104 Magdeburg

 

Fon: 0391/52093731/184

Mail: sachsen-anhalt@netzwerk-courage.de

Homepage:  www.netzwerk-courage.de

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Bildungsserver Sachsen-Anhalt
Der Name des Autors liegt der Redaktion des Bildungsservers vor.
Eingestellt am:
Stand vom:
13.06.2016
07.12.2016
Autor/Rechteinhaber: Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC), Sarah Berndt -Projektmitarbeiterin-
Eingestellt am:
Stand vom
13.06.2016
07.12.2016
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-ND 3.0
Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC), Sarah Berndt -Projektmitarbeiterin- auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=3391#art34602)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangFilmeinsatz bei der Mobbingprävention
Zur Prävention und Intervention von Mobbing sind auch Filme geeignet.

 

Folgendes  Dossier zeigt, wie mit Filmen für Kinder und Jugendliche im Unterricht oder in Projekten gearbeitet werden kann.

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Sabine GrätzEingestellt am:
Stand vom:
09.11.2015
29.05.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
09.11.2015
29.05.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Sabine Grätz auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=3391#art32950)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
Seitenanfang"Lesbisch, schwul, trans, hetero ... Lebensweisen als Thema für die Schule" eine Publikation der GEW BW

In der Pubertät ist der soziale Druck, vorgegebenen Geschlechterrollen entsprechen zu müssen, oftmals besonders hoch. Dies löst schnell Gefühle der Unsicherheit, der Einsamkeit und des Nicht-Dazugehörens aus. Die Broschüre der GEW Baden-Württemberg mit ihren Hintergrundinformationen und Unterrichtsvorschlägen will durch sachliche Information sowie durch Bereitstellen von Materialien für einen emanzipatorischen Unterricht dazu beitragen, dass lesbische, schwule, bi-, trans- und intersexuelle Lebensweisen als gleichberechtigte Lebensformen sichtbar und erlebbar werden.

 

 zum Download

 

Die Unterrichtshilfe der GEW Baden-Württemberg zum Thema Lebensweisen gibt es in verschiedenen Fassungen seit über 20 Jahren. Im März 2015 ist die letzte Neubearbeitung erschienen.

 
Lesbische_..._Lebensweisen_2015_Web.jpg
[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber: Frau Kathrin QuenzlerEingestellt am:
Stand vom:
20.01.2016
10.01.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
20.01.2016
10.01.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Kathrin Quenzler auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=3391#art33234)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor
SeitenanfangProjekttage und Workshops zum Thema Antisemitismus des NDC Sachsen-Anhalt e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

das Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. (NDC) setzt sich seit 2001 in Sachsen-Anhalt für ein demokratisches Miteinander und gegen menschenverachtendes Denken ein. Für das Kalenderjahr 2017 suchen wir Schulklassen oder Schul-AGs (Schüler_innen ab 9. Klasse), die ein Interesse daran haben, das Thema Antisemitismus in Projekttagen oder Workshops mit unseren jungen und ehrenamtlichen Teamer_innen (Peer-to-Peer-Ansatz) unter Anwendung vielfältiger aktivierender Methoden zu bearbeiten.

 

Den ersten 10 Schulklassen bzw. Schul-AGs können wir unsere Angebote kostenfrei zur Verfügung stellen. Alle weiteren Schulen unterstützen wir gerne bei der Beantragung von Fördermitteln.

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben oder Sie mehr über unser Angebot erfahren möchten, würden wir uns freuen von Ihnen zu hören.

 

Mit freundlichen Grüßen

Sarah Berndt

- Projektmitarbeiterin –

 

NDC Sachsen-Anhalt e.V.

c/o Landesjugendwerk der AWO

Schönebecker Str. 82-84

39104 Magdeburg

 

Fon: 0391 - 520 93 731/184

 

 

 

[Quellen/Lizenz einblenden]
Autor/Rechteinhaber:  Sarah BerndtEingestellt am:
Stand vom:
27.03.2017
27.03.2017
Autor/Rechteinhaber: Eingestellt am:
Stand vom
27.03.2017
27.03.2017
Lizenzangaben des Beitrags:  CC BY-SA 3.0
Dieses Medium ist freies Lern- und Lehrmaterial im Sinne der UNESCO-Initiative Open Educational Ressources (OER) Details zu OER. Sie dürfen diesen Beitrag entsprechend oben angegebener Lizenz verwenden, wenn Sie folgende Quellenangabe benutzen:
Open Educational Resources
Sarah Berndt auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=3391#art35691)
Einzelansicht Beitrag drucken Mail an Autor

Rubrik: Gegen Diskriminierung und Mobbing

Die Seite wird betreut von: Frau Kathrin Quenzler
Kontakt: Telefon: +49 (0)345 2042-255
  E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Nachricht:
Sicherheitsfrage: This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots.
 
SUPPORT wird groß geschrieben

Das Team des Bildungsservers Sachsen-Anhalt versucht, Ihnen in diesem Bereich alle zur erfolgreichen Arbeit mit den Online-Ressourcen notwendigen Hilfestellungen anzubieten. Wir hoffen, dass alle Themen erschöpfend behandelt werden. Gleichzeitig überarbeiten/aktualisieren wir diesen Bereich natürlich permanent, um Neuerungen und Ihr (hoffentlich zahlreiches) Feedback aufzugreifen.

 

Was können Sie erwarten?

 

Wir hoffen zwar, dass der Bildungsserver immer störungsfrei funktioniert und Ihnen genau die Werkzeuge bietet, die Sie gerade benötigen - wissen allerdings auch, dass technische Perfektion ein fast unmögliches Ziel ist. Sollten Sie also an der einen oder anderen Stelle eine technische Unzulänglichkeit bemerken, Fehlfunktionen des Servers feststellen, bestimmte technische Weiterentwicklungen wünschen oder grundsätzliche technische Probleme mit der Nutzbarkeit des Bildungsservers haben, wenden Sie sich bitte an die beiden Webmaster Herrn Hendrik Berenbruch (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-323)   oder Herrn Michael Woyde (E-Mail: webmaster@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289). Wir werden versuchen, bestehende Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen bzw. mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr konkretes Problem zu finden.


 

 

 

Alle Fragen zum Thema E-Mail-Postfächer der Schulen, Schul-Homepages und Schul-Netzwerke können Sie an Herrn Michael Woyde (E-Mail: admin@technik.bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-289) richten. Er ist auch verantwortlich für die Dokumentationen im Support-Bereich, die sich mit diesen Themen beschäftigen.



 

 

 

Um alle Fragestellungen, die sich mit inhaltlichen Problemen des Bildungsservers beschäftigen, kümmert sich Frau Kathrin Quenzler (E-Mail: redaktion@bildung-lsa.de, Tel: 0345/2042-255). Wenn Sie also Informationen zu bestimmten Themen vermissen, Ergänzungswünsche haben, selbst Inhalte bereitstellen möchten oder Schwierigkeiten haben, bestimmte Informationen auf dem Bildungsserver zu finden, wissen Sie nun, wer sich dieser Probleme gern annimmt.



 

 

 

Impressum und Copyrightbestimmungen finden Sie in der Rubrik "Über diesen Server".





Impressum | Bildungsserver | LISA | Copyright
Fragen, Probleme oder Anregungen zum ...
Web-Angebot?
 +49 (0)345 2042 255   redaktion@bildung-lsa.de
emuTUBE?
 +49 (0)345 2042 254   birgit.kersten@bildung-lsa.de
Abrufsystem?
 +49 (0)345 2042 323   hendrik.berenbruch@bildung-lsa.de
E-Maildienst?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de
Nutzerportal?
 +49 (0)345 2042 289   support@bildung-lsa.de